prophylaxe-schachbuch_140x140[1]

Am 31. Oktober 2013 ist das neue Schachbuch “Prophylaktisches Denken” aus der Traningshandubch-Reihe von Mark Dvoretsky erschienen.

Prophylaktisches Denken

Die Idee der Prophylaxe wurde von dem größten Schachdenker Aaron Nimzowitsch entwickelt. Er definierte sie als das Treffen von Maßnahmen, um „einigen im positionellen Sinne unerwünschten Möglichkeiten von vornherein die Spitze abzubrechen“. Allerdings beschränkte er die Anwendung der Prophylaxe aus irgendeinem Grund auf die Verhinderung von befreienden Bauernzügen (sowie auf die „Überdeckung” von strategisch wichtigen Punkten, das ist meiner(Mark Dvoretsky) Meinung nach ein etwas anderer Fall, den wir hier nicht untersuchen werden).

Um gegnerische Ideen zu verhindern, muss man sie erst erkennen.

Mehr Info bei ChessBuch

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Captcha Captcha Reload

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Post Navigation